Zum Saisonauftakt der Schach-Verbandsklasse Münsterland empfing die 1. Mannschaft des SKO das Team von Schach Nienberge 2. Nach langem Ringen trennte man sich schließlich mit einem 4:4-Unentschieden, mit dem beide Mannschaften leben können.

Der Auftakt dieser Begegnung gestaltete sich für die Ochtruper schwierig, da Stefan Boshe-Plois an Brett 3 und Günter Kaiser am 7. Brett relativ schnell ihre Partie verloren und man 0:2 in Rückstand geriet. Den Anschluss schaffte dann am 2. Brett Ralf Schwietering, der eine schöne Angriffspartie ablieferte. Nach einem Remis an Brett 8 durch Bärbel Jacob war es dann Thomas Holtmannspötter, der am 4. Brett seinen Gegner bezwang und den Ausgleich erzielte. Als daraufhin auch Dr. Helmut Jacob am Spitzenbrett seine Partie zum 3:3-Zwischenstand remisierte, musste die Entscheidung an den Brettern 5 und 6 fallen. Am 5. Brett hatte Daniel Moor ein für ihn schwieriges Endspiel auf dem Brett, das sein Gegenüber ausnutzen konnte und die Münsteraner Vorstädter wiederum in Führung brachte. Die noch ausstehende Partie von Janek Schmerling musste nun gewonnen werden, um noch ein Mannschaftsremis zu erreichen. Dieser konnte schließlich den minimalen Vorteil eines Läuferpaars im Endspiel ausnutzen und den verdienten Ausgleich zum 4:4-Endstand erzielen.